SV Tennenlohe - TSV 2:1 (1:1)

Der SV Tennenlohe steht in der zweiten Runde.

Gegen den TSV Neunhof gelang der Elf von Karim Farhan ein verdienter 2:1-Erfolg. Zunächst gab es für den SVT aber die frühe kalte Dusche nach einem Torwartfehler. Faßold ließ sich nach einem Rückpass zu viel Zeit, Galster blockte seinen Abschlag und der Abpraller landete zur Neunhofer Führung im Netz (3.). Ein Treffer, der seine Spuren bei Tennenlohe hinterließ. Mit zunehmender Spieldauer schüttelte sich der SVT aber, wurde besser, übernahm die Kontrolle über die Partie und spielte seine spielerische Überlegenheit aus. Neunhof lauerte dagegen vergeblich auf Kontersituationen. In der 34. Minute dann der Ausgleich durch Röwe, der einen Abpraller volley nahm. Über Heins Rücken fand der Ball den Weg ins Tor. Neunhof plädierte auf Abseits. Schiri Tauscher gab den Treffer aber. Ansonsten war im ersten Durchgang nur wenig vor beiden Toren los. Nach der Pause war Tennenlohe sofort am Drücker und ging schließlich verdient in Führung. Nach einem Freistoß konnte Neunhofs Keeper Großpietsch zunächst noch parieren, die Kugel sprang jedoch Hinrichs vor die Nase, der den Ball aus kurzer Distanz mit dem Kopf über die Linie drückte (63.). Vom TSV war im zweiten Durchgang kaum noch etwas zu sehen. Dennoch sollten die Gäste zum Ende die Riesenchance zum Ausgleich bekommen. Ein weiter Ball landete bei Galster, der im Strafraum von den Beinen geholt wurde. Schiri Tauscher zeigte sofort auf den Punkt. Der kurz zuvor eingewechselte Mayer übernahm Verantwortung, jagte die Murmel jedoch weit über das Tor. Danach war Schluss. In Runde zwei trifft Tennenlohe nun auf Meckenhausen, das Unterreichenbach im Parallelspiel mit 2:1 bezwang.