TSV - 1. FC Schnaittach 0:2 (0:2)

Niederlage gegen Schlusslicht.

Wieder mal fanden sich die Welserbachkicker einem 0:2 Rückstand gegenüber und konnten diesem am Ende nicht mehr aufholen.
Beide Mannschaften kamen mit viel Verunsicherung in die Begegnung und so waren die Anfangsminuten durch viele Fehlpässe geprägt. Memedi traf dann nach 25 Minuten das erste Mal das Alu in der Begegnung, als sein Heber nur die Oberkante der Latte traf. Nach einer halben Stunde hatte Galster dann die Chance auf 1:0 zu stellen, doch Schlussmann Birkel rettete mit einer klasse Parade den Rückstand für die Gäste. Praktisch im Gegenzug hieß es dann 0:1, als wieder mal ein Abstimmungsfehler in der TSV-Hintermannschaft eine eigentlich harmlose Situation zu einem Tor machte und Dotzler den Ball an Abwehrmann Liebisch und Torhüter Großpietsch vorbeispitzelte. Anschließend war die Verunsicherung auf Seiten von Neunhof noch größer und mit dem Halbzeitpfiff stellte Memedi auf 0:2. Neunhof hatte sogar noch Glück, dass Salih mit seinem Freistoß in der letzten Aktion ebenfalls nur den Querbalken traf.
Nach dem Pausenpfiff trat das Spielgeschehen dann zunächst in den Hintergrund als ein Assisten des Schiedsrichters auf dem Platz zusammenbrach und der Krankenwagen gerufen werden musste. An dieser Stelle wünschen wir dem Linienrichter gute Genesung!
Als das Spiel fortgesetzt werden konnte operierte der TSV oftmals mit langen Bällen, fand aber gegen die gut gestaffelte Hintermannschaft der Gäste nur noch einmal die entscheidende Lücke. Galster war wiederum durchgebrochen, ging noch am Schlussmann vorbei, aber sein Abschluss wurde noch vor der Linie geklärt. Mit der roten Karte nach einer Notbremse von Schlussmann Großpietsch war dann die Gegenwehr von Neunhof gebrochen und es wurde nicht mehr gefährlich würde Gäste. Diese hätten auf der anderen Seite mit zielstrebigeren Angriffen auch noch ein weiteres Tor folgen lassen können.
So blieb es beim verdienten 0:2 für Schnaittach. Für Neunhof heißt es nun wieder die Köpfe nach oben zu bekommen und sich konzentriert auf Weingarts vorzubereiten.

Aufstellung: Großpietsch, Bauer (46. Huber), Liebisch, T. Schmitt, Baum, Schwemmer (81. Kraußer), Ballas, K. Schmitt, Bögel (72. Meier), Mayer, Galster

Tore: 0:1 Dotzler (31.), 0:2 Memedi (43.)

Bes. Vork.: rote Karte Großpietsch (81., Notbremse)