TSV II - SC Eckenhaid II 2:1 (1:0)

Derbysieger.

Gegen die zweite Garde des Nachbarn aus Eckenhaid machte es die Mythos Reserve unnötig spannend, gewann am Ende aber verdient.
Gleich von Beginn weg war der TSV die griffigere Mannschaft und drückte dem Spiel den Stempel auf ohne jedoch zunächst zwingend vor das Tor der Gäste zu kommen. So dauerte es bis kurz vor der Halbzeit ehe Mößel einen Ball begünstigt vom SCE-Schlussmann von der Grundlinie ins Tor beförderte. Mit diesem Spielstand ging es dann in die Kabinen.
Gleich mit dem ersten richtigen Angriff im zweiten Durchgang erhöhte die Heimelf dann auf 2:0. Spörl legte das Kunstleder schön in die Lücke zu Keding, der noch vor dem Keeper an den Ball kam, an diesem locker vorbeiging und einschob. Anschließend kam dann aber der Gast aus Eckenhaid zurück ins Spiel. Nach einer Ecke stand Bischoff völlig frei und traf zum Anschluss. Der TSV hätte die Begegnung trotzdem in der Folge frühzeitig entscheiden können, nutzte aber zahlreiche aussichtsreiche Gelegenheiten nicht. So blieb die Spannung bis zum Ende hoch. Eckenhaid kam jedoch nicht mehr gefährlich vor das Tor von Schlussmann Kraußer und es blieb beim knappen 2:1 Derbysieg.
Bereits am Mittwoch geht es dann für die Voigt-Elf daheim gegen Michelfeld.

Aufstellung: Kraußer, Strauß, Hennig, D. Horlamus (46. Buchbinder), Meier, Liebisch, P. Horlamus, C. Galster, Keding, C. Spörl (69. Voigt), Mößel (46. Brankovic)

Tore: 1:0 Mößel (39.), 2:0 Keding (48.), 2:1 Bischoff (58.)