TSV II - ASV Michelfeld II 5:0 (2:0)

Still on fire.

7 Spiele - 7 Siege, die beeindruckende Serie unserer 2. Mannschaft hält weiter an und nun steht die Voigt-Truppe auch endlich offiziell an der Tabellenspitze, nachdem sie das Nachholspiel gegen die Reserve des ASV Michelfeld klar mit 5:0 gewannen.
Der TSV begann wie immer druckvoll und hatte schon früh die Chance auf das 1:0. Keding zielte jedoch knapp am rechten Pfosten vorbei. Nur ein paar Zeigerumdrehungen später ging die Mythos-Reserve dann aber verdientermaßen in Führung. Ein langer Einwurf von Keding landete im Strafraum bei P. Horlamus, der den Ball über die Linie drückte. Mit diesem schnellen Treffer im Rücken kombinierte der TSV weiter munter nach vorne und nach einem Ballverlust am Sechzehner musste Mößel nur noch zum schnellen 2:0 einschieben. Das Powerplay der Hausherren hielt weiterhin an und so hatte Mößel kurze Zeit später sogar die Chance im 1 vs. 1 auf 3:0 zu stellen, doch Mlynek im ASV-Kasten blieb Sieger. Gegen Ende der ersten Hälfte kamen die Gäste dann immer besser ins Spiel und hatten durch einen Pfostenschuss vom flinken Metschl die Chance auf den Anschlusstreffer.
Dieser vergebene Möglichkeit sollte sich dann zu Beginn des zweiten Durchgangs rechen, denn Barabas erhöhte nach einem super Spielzug überlegt auf 3:0. So konnte der TSV einen Gang zurückschalten, blieb aber trotzdem am Drücker. Der eingewechselte Brankovic schraubte das Ergebnis dann in Minute 60 nach schönem Pass von Barabas auf 4:0 und spätestens zu diesem Zeitpunkt war die Begegnung entschieden. Nur sechs Minuten später erzielte dann auch Sturmtank Keding seinen Treffer nachdem er kurz zuvor noch eine riesen Chance liegen ließ. Es wären sogar noch genug Gelegenheiten zu einem höheren Sieg vorhanden gewesen, doch C. Spörl, Keding und C. Galster zielten allesamt zu ungenau. Einen negativen Höhenpunkt setzte dann TSV-Akteur Brankovic zum Schlusspfiff als er unnötigerweise einen Gästeakteur rüde foulte und anschließend nach Meckern noch mit Gelb/Rot vom Platz flog. An dieser Stelle nochmal ein fettes Sorry und gute Besserung an den ASV-Kicker.
Für die Neunhofer-Reserve geht es jetzt am kommenden Sonntag gleich weiter mit der Partie gegen die Hüttenbacher Dritte.

Aufstellung: Kraußer, Meier, Hennig, Strauß (60. Büttner), P. Horlamus, Mark. Müller, Barabas (60. Buchbinder), C. Galster, C. Spörl, Keding, Mößel (27. Brankovic)

Tore: 1:0 P. Horlamus (8.), 2:0 Mößel (17.), 3:0 Barabas (48.), 4:0 Brankovic (60.), 5:0 Keding (66.)