TSV II - SpVgg Hüttenbach-Simmelsdorf III 8:1 (2:0)

Kantersieg mit einem Mann weniger.

Die Höhenflug der TSV-Reserve hält weiterhin an und auch im 8. Saisonspiel konnte der 8. Sieg eingefahren werden. Ein schönes Spiel bekamen die angereisten Zuschauer dabei aber nicht zu sehen. Die Anfangsphase war oftmals durch Fehlpässe und Ungenauigkeiten geprägt. So musste ein Ping-Pong Eigentor herhalten damit die Heimmannschaft in Führung ging. Liebisch' Abschluss prallte vom Gästekeeper an das Bein eines Verteidigers und anschließend ins Tor. Nach dem 1:0 wurden dann die Gäste etwas frecher und Neunhof hatte bei zwei Lattentreffern Glück, dass es nicht zwischenzeitlich 1:1 stand. Kurz vor dem Pausenpfiff stellte dann C. Galster per Abstauber auf 2:0.
Gleich zu Beginn des zweiten Durchgangs meldete sich dann die Hüttenbacher Dritte zu Wort und Taufer erzielte für seine Farben den Anschlusstreffer. Doch nur sechs Minuten nach dem 2:1 stellte Keding wieder den alten Abstand her. Ellis ließ dann in Minute 60 die Entscheidung folgen. Auch der anschließende Platzverweis wegen Notbremse an Kapitän Hennig änderte nichts mehr am Spielverlauf, ganz im Gegenteil. Neunhof schraubte das Ergebnis am Ende auf ein 8:1, wobei der erst zur Halbzeit eingewechselte Ellis mit drei Toren der treffsicherste Akteur am heutigen Nachmittag war.
Für die Neunhofer Reserve geht es bereits am kommenden Donnerstag mit dem nächsten Spiel weiter. Zu Gast ist Voigt/Gottschalk Truppe dann bei der SG Pottenstein 2/Kirchahorn.

Aufstellung: Kraußer, Strauß (46. Buchbinder), Hennig, Büttner (46. F. Schmitt), D. Horlamus (46. Ellis), Grecu, Liebisch, C. Galster, C. Spörl, Brankovic, Keding

Tore: 1:0 Eigentor (13.), 2:0 C. Galster (39.), 2:1 Taufer (47.), 3:1 Keding (53.), 4:1 Ellis (60.), 5:1 Keding (76.), 6:1 Ellis (83.), 7:1 C. Galster (85.), 8:1 Ellis (89.)

Bes. Vork.: Rote Karte Hennig (65., Notbremse)