Jahreshauptversammlung für das Jahr 2017

tsv logo

Am 21.01. fand die Jahreshauptversammlung des TSV statt, bei der bekannt gemacht wurde, dass Jürgen Spörl aus gesundheitlichen Gründen seinen Posten als 1. Vorsitzender aufgeben muss. 

Die Vorstandschaft begrüßte die Anwesenden im vollbesetzten Sportheim. Nach der Trauerminute für die verstorbenen Mitglieder wurde die Tagesordnung verlesen und Schriftführer Uwe Greißel hatte anschließend das Wort, der das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung vortrug.
Anschließend gaben die drei Vorstände ihre Berichte ab. Erfreulich ist, dass der Mitgliederstand weiterhin bei über 500 liegt. Der Verein konnte im abgelaufenen Jahr einen Überschuss erwirtschaften, der für die heuer anstehenden Aufgaben verwendet wird. Der Vorstand hatte 2017 auch zahlreiche Termine und Veranstaltungen wahrzunehmen. Beim Überblick über die einzelnen Abteilungen mit ihren Spiel- und Spartenleitern und Trainern wurden jeweils wichtige Ereignisse im letzten Jahr, so zum Beispiel den in der Relegation knapp verpassten Aufstieg der Reserve in die Kreisklasse, vorgetragen. Es wurde aber auch der Finger in die Wunde gelegt, dass bei den Kleinfeldmannschaften Betreuer fehlen würden und der Verein auch in der Vorstandschaft der JFG Laufer Land nicht vertreten sei. Auch die Zusammenarbeit mit der Stadt Lauf ist verbesserungswürdig. Abschließend wurde allen gedankt, die im Verein aktiv mitarbeiten und den Gönnern und Sponsoren für ihre Unterstützung.

2. Vorsitzender Dieter Barabas ging in seinem Bericht detaillierter auf die Veranstaltungen ein. Besonders hob er als Höhepunkte das Sportwochenende und die Weihnachtsfeier hervor. Außerdem dankte er seinem Team, dass wie in jedem Jahr die Veranstaltungen reibungslos über die Bühne gingen. Mit dem gleichen Dank an ihre Mannschaft begann 3. Vorsitzende Stephanie Giering ihren Vortrag. Sie konnte aber auch mitteilen, dass 2017 die Arbeiten im und am Sportheim und auf dem Gelände überschaubar waren.
Der bereits kurz erwähnte sehr positive Kassenstand schlüsselte Kassieren Michaela Zametzer genauer auf und ging besonders auf die zahlreichen Spenden ein, deren Gebern sie dankte. Die Kassenrevisoren hatten an der einwandfrei geführten Kasse nichts auszusetzen und so wurden die Kassierin und die gesamte Vorstandschaft auch einstimmig entlastet.
Die Berichte der einzelnen Abteilungen begann Renate Meyer für die Fitnessgymnastik und erwähnte den Umzug von der Halle der Kunigundenschule in die Radsporthalle nach Bullach, der von den Teilnehmern sehr positiv aufgenommen wurde. Die Trainingsbeteiligung sei über die letzten Jahre konstant geblieben und auch die geselligen Termine der Abteilung waren sehr gut besucht. Lauftreff-Leiterin Sonja Körber strich die seit dem Start der Abteilung vor 15 Jahren konstant gebliebene Beteiligung bei den montäglichen Laufeinheiten heraus. Inzwischen würden viele Nordic-Walking bevorzugen, weshalb sie letztes Jahr zwei Nordic-Walking-Kurse abgehalten habe. Auch in der Tischtennisabteilung läuft es sportlich, denn die Mannschaft liege nach dem Aufstieg aktuell komfortabel auf einem Nichtabstiegsplatz und konnte sich auch personell verstärken, so Abteilungsleiter Helmut Haußner. Da man aktuell für einige Spieler, die bisher nur mittrainierten, Spielberechtigungen eingeholt habe, gebe es Überlegungen, eine zweite Vierermannschaft zu melden. Für die Fußballer begann Peter Gebhardt mit einem Bericht über die Jugend. Im Kleinfeldbereich besetze der Verein von den G- bis zu den E-Schülern alle Altersklassen und hat regen Zulauf. Die Kinder seien mit viel Spaß bei der Sache. Auch die außersportlichen Aktivitäten erfreuten sich großer Beliebtheit, so zum Beispiel der Saisonabschluss am Monte Kaolino bei Hirschau oder die Weihnachtsfeier. Aber er verdeutlichte auch, dass weitere Betreuer für die Mannschaften nötig seien. Im Großfeldbereich, stelle der TSV dagegen ausreichend Trainer. Abschließend bedankte er sich bei allen Helfern und denen, die die Schüler mit Geld- und Sachspenden unterstützen. Für die Seniorenmannschaften fasste Bernd Voigt das abgelaufene Jahr zusammen. Die Damen hätten in der letzten Saison mit großem Verletzungspech zu kämpfen und landeten leider am Tabellenende. In der aktuellen Saison hat sich die Personalsituation etwas entspannt und sie halten Anschluss ans Mittelfeld. Mit dem in der Relegation knapp verpassten Aufstieg in die Kreisklasse sei für die zweite Mannschaft eine sehr erfolgreiche Saison in der A-Klasse zu Ende gegangen. Im Moment stehe sie nach einem holprigen Start im Tabellenmittelfeld. Die erste Mannschaft habe die Saison 2016/17 mit einem deutlichen Abstand zu den Abstiegsplätzen der Kreisliga abgeschlossen und rangiere aktuell auf einem hervorragenden 8. Platz.
Bei der nun folgenden Neuwahl der gesamten Vorstandschaft konnte der Wahlausschuss im Vorfeld keinen Kandidaten für den Posten des 1. Vorsitzenden finden. Da sich auch in der Versammlung niemand bereit erklärte, das Amt, das Jürgen Spörl aus gesundheitlichen Gründen leider abgeben muss, zu übernehmen, ist eine außerordentliche Mitgliederversammlung nötig, um einen neuen Vorstand zu wählen. Die bisherige Vorstandschaft führt den Verein bis dahin kommissarisch weiter.
Anschließend wurden die Termine für 2018 verlesen.
Im abschließenden Tagesordnungspunkt „Sonstiges“ drehten sich die meisten Wortbeiträge um die ausgefallene Neuwahl und darum, dass sich mehr Mitglieder engagieren müssen, nicht nur im Vorstand, oft versehen mit der Bitte, sich doch dahingehend Gedanken zu machen. Außerdem wurde Jürgen Spörl für die herausragende Arbeit während seiner Amtszeit gedankt. Walter Schwemmer bat darum Preise oder Spenden für das kommende Schafkopfturnier ihm oder Dieter Barabas zu übergeben. Hermann Schneider fragte nach den Besitzverhältnissen des Geländes am B-und C-Platz. Dieses Anliegen wurde mit der Aussage aufgeklärt, dass die Stadt Lauf das Gelände vom Besitzer gepachtet habe und wir wiederum Pacht an die Stadt zahlen würden.

Kurz darauf wurde die Jahreshauptversammlung für das vergangene Jahr 2017 beendet. Der Termin für die außerordentliche Mitgliederversammlung ist der 02.03. um 19:30 Uhr im Sportheim des TSV.