+++ TSV Neunhof-Fußballer spenden 730 Euro an Lebenshilfe Nürnberger Land +++

Spendenaktion

Challenge hilft Challenge.

Trainieren in Zeiten von Corona ist eine Herausforderung. So auch für die Herrenfußball-Mannschaft des TSV Neunhof. Die Sportler hatten aber nach kurzer Zeit eine findige Idee mit großem Anreiz. Im März starteten sie eine neunzehntätige Lauf-Challenge bis Ostern. Für die ersten 1000 zurückgelegten Kilometer wollten die Fußballer der Ersten und Zweiten Mannschaft 100 Euro zugunsten eines guten Zwecks aus der Mannschaftskasse spenden. – Eine Herausforderung, die die Sportler angenommen haben: Ganz genau 2.214,66 Kilometer haben die Fußballer während ihrer neunzehntätigen Lauf-Challenge zurückgelegt und zusätzlich freiwillige Spenden gesammelt. „Wir waren uns alle schnell einig, dass wir mit dem Geld Menschen mit Behinderung in unserer Nachbarschaft unterstützen wollen“, erzählte Tim Schmitt bei der symbolischen Spendenübergabe, die unter Einhaltung sämtlicher Gesundheitsvorschriften am Montag vollzogen wurde. Durch die Mitinitiatoren Philipp Mayer und Lukas Knauf fiel die Entscheidung ziemlich schnell auf die Lebenshilfe Nürnberger Land, da mit der Lebenshilfe außerdem bereits eine Verbindung besteht und diese mit ihrer Fußballmannschaft beim letztjährigen Freizeitmannschaftenturnier an der Sportlerkirchweih teilnahmen. „Als die Teamkollegen wussten, dass das Geld der Lebenshilfe zugutekommen soll, kamen praktisch über Nacht noch 630€ freiwillige Spenden zusammen. Wir freuen uns, die Lebenshilfe in diesen besonderen Zeiten sportlich mit 730 Euro zu unterstützen.“ „Ihre großartige Spende aus Ihrer Lauf-Challenge kommt unserer Gesundheits-Challenge zugute, die jetzt im Mai gewesen wäre und coronabedingt ausfällt“, dankte Lebenshilfe Nürnberger Land-Geschäftsführer Dennis Kummarnitzky gegenüber den Spendern sehr herzlich. Spenden zugunsten der Gesundheits-Challenge helfen Menschen mit Behinderung, die oft nur über ein kleines Monats-Budget verfügen. „Wir unterstützen Betreute beispielsweise so beim Kauf von Sportausstattung, Funktionskleidung oder auch Hautpflege“, erläuterte Kummarnitzky. Der TSV Neunhof will damit in der aktuellen Zeit ein Zeichen setzen und hofft, dass vielleicht noch der eine oder andere Verein ihrem Beispiel folgt. Die Lebenshilfe Nürnberger Land ist während der Coronapandemie mehr denn je auf Hilfe angewiesen und der TSV ist froh, dass er einen kleinen Beitrag dazu leisten konnte, die tollen und netten Menschen der Lebenshilfe unterstützen zu können.

+++ TSV Neunhof-Fußballer spenden 730 Euro an
Lebenshilfe Nürnberger Land
+++
Challenge hilft Challenge
Trainieren in Zeiten von Corona ist eine Herausforderung. So auch für die Herrenfußball-Mannschaft des TSV Neunhof. Die Sportler hatten aber nach kurzer Zeit eine findige Idee mit großem Anreiz. Im März starteten sie eine neunzehntätige Lauf-Challenge bis Ostern. Für die ersten 1000 zurückgelegten Kilometer wollten die Fußballer der Ersten und Zweiten Mannschaft 100 Euro zugunsten eines guten Zwecks aus der Mannschaftskasse spenden. – Eine Herausforderung, die die Sportler angenommen haben: Ganz genau 2.214,66 Kilometer haben die Fußballer während ihrer neunzehntätigen Lauf-Challenge zurückgelegt und zusätzlich freiwillige Spenden gesammelt. „Wir waren uns alle schnell einig, dass wir mit dem Geld Menschen mit Behinderung in unserer Nachbarschaft unterstützen wollen“, erzählte Tim Schmitt bei der symbolischen Spendenübergabe, die unter Einhaltung sämtlicher Gesundheitsvorschriften am Montag vollzogen wurde. Durch die Mitinitiatoren Philipp Mayer und Lukas Knauf fiel die Entscheidung ziemlich schnell auf die Lebenshilfe Nürnberger Land, da mit der Lebenshilfe außerdem bereits eine Verbindung besteht und diese mit ihrer Fußballmannschaft beim letztjährigen Freizeitmannschaftenturnier an der Sportlerkirchweih teilnahmen. „Als die Teamkollegen wussten, dass das Geld der Lebenshilfe zugutekommen soll, kamen praktisch über Nacht noch 630€ freiwillige Spenden zusammen. Wir freuen uns, die Lebenshilfe in diesen besonderen Zeiten sportlich mit 730 Euro zu unterstützen.“ „Ihre großartige Spende aus Ihrer Lauf-Challenge kommt unserer Gesundheits-Challenge zugute, die jetzt im Mai gewesen wäre und coronabedingt ausfällt“, dankte Lebenshilfe Nürnberger Land-Geschäftsführer Dennis Kummarnitzky gegenüber den Spendern sehr herzlich. Spenden zugunsten der Gesundheits-Challenge helfen Menschen mit Behinderung, die oft nur über ein kleines Monats-Budget verfügen. „Wir unterstützen Betreute beispielsweise so beim Kauf von Sportausstattung, Funktionskleidung oder auch Hautpflege“, erläuterte Kummarnitzky. Der TSV Neunhof will damit in der aktuellen Zeit ein Zeichen setzen und hofft, dass vielleicht noch der eine oder andere Verein ihrem Beispiel folgt. Die Lebenshilfe Nürnberger Land ist während der Coronapandemie mehr denn je auf Hilfe angewiesen und der TSV ist froh, dass er einen kleinen Beitrag dazu leisten konnte, die tollen und netten Menschen der Lebenshilfe unterstützen zu können.

Zusätzliche Informationen